Wir crushen die Casinos

Caribbean Stud Poker Tipps, Tricks & Strategien 2020

Das Pokerspiel hat so einige unterschiedliche Varianten, die sich auch in den Regeln teilweise stark unterscheiden können. Zu der Königsdisziplin gehört das Caribbean Stud Poker, oder auch als Tropical Stud bekannt. Dabei stellt das Caribbean Stud wohl eine der interessantesten Pokervarianten dar. Denn anders als beim klassischen Poker, spielen die Teilnehmer nicht gegeneinander, sondern jeder auf sich gestellt gegen die Bank, weshalb das Caribbean Poker in erster Linie von Spielbanken und Casinos angeboten wird. Genau genommen kann das Spiel auch als Zwei-Personen Poker bezeichnet werden. Hier erfahrt ihr alles was ihr für das Spielen dieses besonderen Pokerspieles benötigt.

Alles was du zum Thema Caribbean Stud Poker wissen musst


  • Caribbean Stud Poker wird mit 5 Handkarten gespielt
  • Karten können nicht getauscht werden
  • Bei Caribbean Stud Poker liegt der Hausvorteil bei 5%

Die Caribbean Stud Regeln im Überblick

Das Caribbean Stud Poker ist eine von vielen Variationen des klassischen Pokerspiels, gehört aber wohl zu der interessantesten Version. Denn im Vergleich zu einigen anderen Ausführungen vom Poker, sind die Regeln hier doch etwas anders. Wie bei anderen Pokervarianten, ist auch hier das Ziel, eine möglichst hohe Kartenkombination und somit Punktzahl zu erzielen. Dazu stehen dem Spieler auf der Hand 5 Karten zur Verfügung. Erfolgt das Caribbean Stud nicht gerade im Online Casino, wird üblicherweise an einem Tisch mit insgesamt 7 Plätzen gespielt. Wie bei allen Casino Tischspielen, wird auch das Caribbean Stud Poker vom Croupier geleitet.

Zu Beginn des Spiels bekommt jeder der Spieler die sogenannte Bet Box, die für die Einsätze genutzt wird. Bevor das Spiel gestartet wird, setzt jeder seinen Grundeinsatz auf das ANTE Feld und erhält seine 5 Karten. Das gilt auch für den Croupier. Aber anders als beim normalen Poker, können die Karten nicht getauscht, beziehungsweise neue Karten gezogen werden.  Die letzte Karte wird zu Beginn der Runde aufgedeckt. Die Grundeinsätze variieren je nach Casino und den Tischlimits. In der Regel liegt jedoch der Mindesteinsatz bei 5 Euro, während der höchste Einsatz zumeist auf 200 Euro begrenzt wird. Sind die Karten ausgegeben und die Spieler haben sich ihre Hand angesehen, kann jeder Spieler für sich entscheiden ob er weiterspielen möchten oder nicht. Wenn allerdings weitergespielt wird, muss der doppelte Einsatz des Feldes ANTE auf das Feld BET platziert werden. Steigen die Spieler allerdings aus, ist auch der ANTE Einsatz verloren. Abschließend muss sich noch der Croupier für das Spiel qualifizieren. Um die Runde eröffnen zu können, muss der Croupier mindestens einen König und ein Ass auf seiner Hand haben. Ist dies nicht der Fall, erhalten alle Spieler ihren ANTE Einsatz 1:1, sowie den BET Einsatz zurück. Qualifiziert sich jedoch der Croupier, callt die Bank und jede Hand wird mit dem Blatt des Croupiers verglichen. Wer eine niedrigere Kartenkombination hat, verliert seine BET- und ANTE Einsätze. Ist das eigene Blatt höher als des Croupiers, hat der Spieler gewonnen. In diesem Fall wird das ANTE Feld 1:1 ausbezahlt, sowie der BET Einsatz nach der Kombinationstabelle die auf dem Tisch vorliegt.

Die Auszahlungsquoten beim Caribbean Stud Poker

Wie bei jedem anderen Casino Spiel sind auch beim Caribbean Stud die Auszahlungen ein wichtiger Faktor dafür, die Wahrscheinlichkeiten für einen Gewinn berechnen zu können. Da diese Pokervariante mit 5 Karten aus einem Deck mit insgesamt 52 Karten gespielt wird, gibt es 2,598,960 Möglichkeiten um 5-Karten-Kombinationen zu treffen. Die wichtigsten Auszahlungsquoten sehen wie folgt aus:

  • Zwei Paare an Zahlen 2:1, bei drei einer Art 3:1
  • Flush 5:1
  • Full-House 7:1
  • Vier einer Art 20:1
  • Straight Flush 50:1
  • Royal Flush 100:1

Der Hausvorteil

Bei jedem Spiel das gegen die Bank des Casinos geht, gibt es immer auch einen prozentualen Anteil für den Hausvorteil. Dieser gibt an, wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist, dass das Casino gewinnt. Der Hausvorteil ist nicht in jedem Casino gleich hoch. Ebenfalls fällt dieser bei jedem Spiel anders aus. Beim Caribbean Poker liegt der Hausvorteil für das Casino im Schnitt bei 5 Prozent. Das kann sich aber schnell zugunsten des Spielers ändern. Hat der Croupier, beziehungsweise Dealer im Laufe des Poker Spiels häufig schlechte Karten und qualifiziert sich somit nicht für die Spiele, kann der Spieler schnell einen 17 prozentigen Vorteil gegenüber dem Haus erreichen. Zudem sinkt der Hausvorteil auch, wenn mehrere Spieler gleichzeitig gegen den Croupier antreten.

Die Nebenwette im Caribbean Stud Poker

Beim Caribbean Poker können nicht nur die einfachen, bereits oben beschriebenen Einsätze platziert werden. Denn die Spieler haben zusätzlich noch die Möglichkeit, eine Nebenwette von rund 1 Euro pro Runde zu platzieren. Das kann sich im Idealfall für den Spieler auszahlen, wenn er eine Hand mit mindestens einem Flush bis hin zum Royal Flush hat. So gibt es bei jedem Spiel einen anwachsenden Jackpot, den sogenannten progressiven Jackpot, der bei einem Royal Flush beispielsweise 100 Prozent der gemessenen Jackpot Summe und bei einem Straight Flush immerhin noch 10 Prozent dieser Summe zusätzlich ausbezahlt.

So lässt sich der Gewinn mit einer Nebenwette noch erheblich erhöhen. In der Regel ist die Gewinnsumme bei der Nebenwette um die 10.000 Euro aus dem gesamten Jackpot. Aber auch das kann sich von Casino zu Casino variieren. Zudem muss auch berücksichtigt werden, dass auch andere Spieler ein identische Blatt haben können. So verringert sich der Gewinn um den entsprechenden Faktor der vor Ort ausliegenden Tabelle. Mit der Nebenwette wird der Hausvorteil allerdings erhöht.

Analyse des Spiels

Bei jedem Spiel ergeben sich für beide Parteien gewisse Vorteile, also für den Spieler aber auch den Dealer. Das ist beim Caribbean Stud Poker nicht anders. Dabei spielen unterschiedliche Faktoren eine entscheidende Rolle, für wen sich mehr Vorteile ergeben. Deshalb gehen wir an dieser Stelle etwas genauer auf die möglichen Vorteile ein, die sich sowohl für den Dealer, als auch für den Spieler beim Caribbean Stud Poker ergeben können. Diese dürfen nicht als fix angesehen werden, da die Vorteile bei jeder Runde des Spiels variieren können.

Die Spieler Vorteile

Anders als meist angenommen, gewinnt nicht automatisch immer das Casino. Der Spieler hat gerade beim Caribbean Poker Vorteile. Einer davon ist zum Beispiel die Anzahl der weiteren Spieler. Je mehr Spieler sich am Caribbean Stud beteiligen, umso geringer fällt letztendlich der Hausvorteil aus. Das ist aber noch nicht alles. Die Vorteile für den Spieler im Überblick:

  • Verringerung des Hausvorteils durch höhere Spieleranzahl
  • Seltene Nutzung der Nebenwetten, verringert den Hausvorteil
  • Spieler kann nur seinen Einsatz verlieren
  • Der Spieler kennt die Strategie des Gegners

Die Vorteile für den Dealer

Damit es auch spannend bleibt, gibt es auch für den Dealer ein paar Vorteile, auch wenn bei diesem Spiel der Verlauf meist für den Spieler etwas vorteilhafter ist. Lässt man aber diese konstanten Asymmetrien beim Caribbean Stud unberücksichtigt, ergibt sich im Grunde ein normales Pokerspiel, bei dem auch der Dealer einen Vorteil hat.

  • Der Dealer kennt die Spieler Strategie, weil dieser als erstes spricht
  • Der Dealer hat den Hausvorteil

Die Strategien

Beim Caribbean Stud Poker gibt es unterschiedliche Strategien, mit denen man seine Gewinnchancen im Idealfall verbessern kann. Deshalb stellen wir an dieser Stelle drei verschiedene Varianten vor, die für euch beim Spielen hilfreich sein können. Mit diesen können im besten Fall die Chancen auf einen Sieg erheblich erhöht werden.

Die Basisstrategie

Die Basisstrategie beim Caribbean Stud ist sowohl simpel, als auch gut zu merken. Gerade dann, wenn man schon einmal Poker gespielt hat, ist diese Variante leicht verständlich. Die Umsetzung gestaltet sich als einfach, da es in dieser Strategie in erster Linie um zwei Punkte geht, die beachtet werden sollten. Diese sind:

  • niedrige Paare nicht ablegen, da diese häufig kommen und den Dealer aus dem Spiel werfen können.
  • Schwache Hände mit mehr als einer Low Card sollten nicht gespielt werden.
  • Starke Hände sowie eine Straight oder sogar ein Royal Flush, sollten grundsätzlich gespielt werden.

Die optimale Strategie

Zwar ist die Basisstrategie einfacher, doch mit der optimalen Strategie lassen sich mit Übung bessere Gewinne erzielen. Hier ein paar Punkte die es zu beachten gilt.

  • Bei einem Paar oder einer höheren Hand sollten die Spieler immer eine Wette platzieren
  • Hat man eine Hand schlechter als Ass und Dame, sollte man aussteigen
  • Bei Ass und König auf der Hand, entscheidet die offene Karte des Croupiers über Ausstieg oder Wette. Hat der Croupier einen Wert zwischen zwei und Dame sollte man beispielsweise wetten

Die Strategie für Fortgeschrittene

Wie der Name bereits vermuten lässt, ist diese Strategie für Fortgeschrittene Spieler, Somit auch weitaus komplexer, als zum Beispiel die Basisstrategie. Deshalb sollte man sich zuerst die Basisvariante verinnerlichen, denn dann wird man mit der Fortgeschrittenen Strategie viel besser zurecht kommen. Bei der Strategie für Fortgeschrittene geht es in erster Linie um folgende Punkte:

  • Hat der Croupier als offene Karte ein Ass oder König sollte der Spieler mitgehen, wenn dieser selbst eine Dame oder Bube auf der Hand hat
  • Stimmt keine der Karten des Croupiers mit den Karten des Spielers überein und dieser hält einen König auf der Hand, sollte mitgegangen werden.
  • Auf jeden Fall mitgehen sollte der Spieler, wenn die offene Karte des Croupiers niedriger ist, als die eigene vierthöchste Karte auf der Hand.
  • Das Blatt sollte weggelegt werden, wenn nicht mindestens eine High Card auf der Hand gehalten wird.

Spiele Caribbean Stud in den besten Online Casinos

Das Caribbean Stud Poker ist eine recht einfache Variante des Pokerspiels, das jeder recht schnell erlernen kann. Dabei sind die Gewinnchancen, sowie mögliche Gewinnsummen recht hoch, da das Spiel mit zu den Spielen gehört, welche durch die Asymmetrien, eher den Spieler begünstigen. Diese Tatsache sowie auch der niedrige Hausvorteil, machen Caribbean Stud Poker so interessant für die Spieler. Am besten spielt ihr Caribbean Stud in einem der Top Online Casinos in Verbindung mit einem  online Casino Bonus. So ist auch gleich ein zusätzliches Spielkapital vorhanden. Diese Chance solltet ihr euch auf keinen Fall entgehen lassen. Wir haben für euch die Top online Casinos in der unten aufgeführten Tabelle, mit den jeweiligen Bonus Möglichkeiten, aufgeführt.

Score
5
Bonuscode
100% bis zu
1000€
+ 200 Freispiele
Spiele
840+
Mobile
Score
5
Bonuscode
100% bis zu
100€
+ 100 Freispiele
Spiele
1600+
Mobile
Score
5
Bonuscode
200% bis zu
500€
+ 100 Freispiele
Spiele
1300+
Mobile
Score
5
Bonuscode
400% bis zu
740€
+ 30 Freispiele
Spiele
2070+
Mobile
Score
5
Bonuscode
100% bis zu
250€
+ 100 Freispiele
Spiele
2100+
Mobile

Die wichtigsten Fragen im Überblick

Ihr solltet nur mit so viel Geld spielen, wie ihr bei einem Verlust verkraften könnt. Daher macht es manchmal Sinn, wenn ihr euch einen Bonus holt und so mit mehr Kapital einsteigen könnt.

Dies ist eine eigene Poker Variante, welche der 5 Card Poker sehr ähnlich ist. Gespielt wird hier ebenfalls mit 5 Karten. Allerdings können die Spieler keine Karten der Hand austauschen.

Das ist sozusagen der Fachbegriff für den Ausstieg des Spielers aus der Spielrunde bei Caribbean Stud Poker. Daher ist das Spiel für den Spieler vorbei, wenn dieser ein Folding ausrufen sollte.

Das ist das genaue Gegenteil von Folding. Calling bedeutet das sie in dieser Runde mitgehen. Wenn ihr ein Calling ausruft, sind weitere Einsätze vorzunehmen und ihr seid weiterhin im Spiel.

Zum einen besteht die Möglichkeit diese Variante in Spielbanken zu spielen. Aber auch Online gibt es viele Casinos, welche diese Variante im Angebot haben. Ein Blick in unseren Top 5 Casinos kann sich dabei durchaus lohnen.

Caribbean Stud – Ein einfaches Spiel mit großer Wirkung

Unter den Poker Games gehört das Caribbean Stud mit zu den einfachsten Spielen in diesem Bereich. Dennoch sind hier die besten Gewinne möglich. Durch Optionen wie Nebenwette und teilweise progressiven Jackpot, können auch noch unerfahrene Spieler, bei diesem Spiel, ordentliche Summen einstreichen. Wichtig ist dabei aber immer, sich an eine der beschriebenen Strategien zu halten, um gut in diese Poker Variante einsteigen zu können. Gerade in den Online Casinos ist das Caribbean Poker sehr gefragt. Mit ein wenig Übung und der richtigen Strategie, wird mit diesem Spiel sicher keine Langeweile aufkommen.
0/5

Footer Mobile Monster