Wir crushen die Casinos

Casino Hold’em Tipps, Tricks & Strategien 2020

Das Casino Hold’em ist ein noch nicht allzu altes Spiel, das in seiner Art dem Texas Hold’em ähnelt. Dennoch unterscheidet sich diese Poker Variante in manchen Bereichen von den herkömmlichen Poker Spielen. Im Gegensatz zu den meisten Poker Variationen, wird bei dieser Variante nicht gegen andere Spieler gespielt, sondern gegen die Bank des Casinos – also ähnlich wie beim Blackjack oder Roulette gegen einen Dealer. Durch die vielen Möglichkeiten und unterschiedlichen Strategien, können auch nicht so erfahrene Pokerspieler, mit ein wenig Übung, ansehnliche Gewinne erzielen indem der Dealer besiegt wird. In diesem Artikel stellen wir diese spannende Casino Pokervariante näher vor und geben unter anderem Tipps, um das spielen zu optimieren. Zudem erfahrt ihr hier, wie ihr euch einen Casino Hold’em Bonus sichern könnt.

Alles, was du zum Thema Casino Hold’em wissen musst

  • Casino Hold’em ist eine abgewandelte Variante von Texas Hold’em
  • Die Ante Wette ist nicht verloren, wenn die Spieler nach dem Austeilen aussteigen
  • Der Dealer muss sich Qualifizieren um im Spiel zu bleiben

Der Ursprung von Casino Hold’em

Die Entstehung dieser Poker Variante ist recht unspektakulär. Entwickelt wurde das spezielle Pokerspiel von Stephen Au-Yeung bereits im Jahr 1999. Eigentlich war es gar nicht vorgesehen, diese Spielvariante einer breiten Masse zugänglich zu machen. Der Entwickler hatte diese Pokervariante eigentlich als Trainingstool gedacht, um seine Freunde bei der Erlernung der Texas Variante zu unterstützen. Da sich das Trainingstool aber als sehr effektiv herausstellte, wurde es im Jahr 2000 der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Hier aber nicht mehr als Trainingstool, sondern als eigenes neues Pokerspiel bei dem die Spieler wie bei Blackjack und Roulette gegen den Dealer und nicht gegen die Spieler spielen. Bevor diese Poker Variante aber seinen Siegeszug in den Casinos weltweit antreten konnte, fand es anfänglich nur wenig Beachtung. Zuerst trat das Casino Hold’em als Live Casinospiel in Ägypten, Russland und Südafrika auf. Aber bereits kurz danach entdeckten auch andere Länder das Spiel für sich, weshalb es eine offizielle Lizenz erhielt und heute in nahezu allen Live Casinos ein fester Bestandteil des Angebots ist.

Die Regeln

Da es sich bei diesem Pokerspiel um eine Variation des klassischen Poker mit Anlehnung an das bekannte Live Spiel Texas Hold’em handelt, sind die Regeln nicht so unterschiedlich. Im Grunde sind diese sogar recht simpel, wenn ihr euch ein wenig Zeit dafür nehmt.

Bei dieser Variante wird mit einem Standard Kartendeck mit 52 Karten gespielt. Bevor die Karten ausgeteilt werden, muss die Ante Wette platziert werden. Optional kann noch eine Nebenwette getätigt werden, die aber nur genutzt werden sollte, wenn schon ein wenig Erfahrung mit dem Spiel besteht. Die Gewinnsumme kann dabei zwar um ein vielfaches höher ausfallen, aber auch der Verlust kann dann größer sein. Im Anschluss erhalten die Spieler und der Dealer jeweils zwei Karten, die verdeckt abgelegt werden müssen. Zusätzlich werden noch drei weitere Karten auf den Spielplan, beziehungsweise Kartentisch gelegt. So sind insgesamt fünf Karten vorhanden.

Nun kann der Spieler seine Karten überprüfen. Dabei muss er entscheiden, ob er aus der Spielrunde aussteigen möchte oder weiterspielt. Wenn dies der Fall ist, ist die Ante Wette, anders als beispielsweise beim Caribbean Stud, nicht verloren. Möchtest er allerdings mitgehen, muss nun noch der doppelte Einsatz des Ante Feldes eingesetzt werden. Gehen ein oder mehrere Spieler mit, nehmen also einen Call vor, teilt der Dealer zwei weitere Karten aus. Nun wird die eigene Hand mit der vom Dealer verglichen. Dabei muss der Dealer allerdings ein Paar 4er oder besser haben, um an dieser Runde teilnehmen zu können. Qualifiziert sich der Dealer nicht, wird die Ante Wette ausgezahlt und der Call Einsatz bleibt als Stand-off im Topf. Spielt der Dealer mit und der Spieler hat ein besseres Blatt, gewinnt dieser die Ante Wette gemäß Auszahlungsplan, plus die Call Wette 1:1. Haben beide gleiche Werte auf der Hand, gewinnt und verliert weder der Dealer noch der Spieler.

Limits bei Casino Hold’em Poker

Es gibt keine einheitliche Regelungen, wie beim Blackjack oder Roulette, für die Höhe der Limits beim Live Casino Hold’em. Die Limits für die Einsätze in diesem Spiel, werden von jedem Casino individuell festgelegt. Dennoch gibt es eine grobe Richtlinie, an der sich die meisten Casinos, Online wie Offline, orientieren. Dennoch gibt es Casinos, bei denen die Limits speziell für High-Roller, also jene die sehr hohe Einsätze tätigen, oder jene Spieler die eher nur kleine Beträge setzen, bereitgestellt werden. Im Schnitt sehen die Limits im Live Casino folgendermaßen aus, wobei sich die Limits auf die Ante Wette beziehen:

  • 1€ - 3.000€
  • 0,50€ - 1.500€
  • 2€ - 100€
  • 10€ - 500€

Die vier Wettrunden

In diesem Bereich ähnelt das Casino Hold’em stark der gleichnamigen Texas Variante. Hier gibt es ebenfalls insgesamt 4 Wettrunden, die ein Spiel ausmachen.

Wettrunde der ersten Instanz

Die erste Instanz bezeichnet lediglich den Spielbeginn. Hier muss die verpflichtende Ante Wette platziert werden. Anschließend erhalten die Spieler die zwei Einstiegskarten, während der Dealer noch zusätzlich drei Gemeinschaftskarten austeilt, die aber offen auf den Tisch gelegt werden.

Wettrunden der weiteren Instanzen

Anders wie beim Blackjack oder Roulette, werden bei den weiteren Wettrunden weitere Einsätze fällig. Zudem können die Spieler bei jeder Wettrunde aus dieser Runde des Spieles aussteigen.

Die Gemeinschaftskarten

Die Gemeinschaftskarten stehen allen Spielern zur Verfügung. Mit diesen kann eine vorteilhafte Kartenkombination gebildet werden, um die Runde zu gewinnen. Deshalb sollten die Spieler nur mitgehen, wenn die verdeckten Karten des Spielers zu den Gemeinschaftskarten passen und eine gute Kombination bilden.

Die Nebenwetten

Neben den normalen Wett-Platzierungen Ante und Call, gibt es bei Casino Hold’em noch eine zusätzliche Möglichkeit, die Gewinnchancen zu erhöhen. Die sogenannte Nebenwette ist, im Gegensatz zu Ante und Call, keine Pflicht, sondern viel mehr optional. Diese Nebenwette wird auch als AA-Bonus bezeichnet. Dieser basiert immer auf dem Pokerwert der beiden Karten, die die Spieler auf der Hand haben, sowie den ersten drei Flop-Karten auf dem Tisch. So zahlt beispielsweise zwei Asse zu einer Straße 7:1 aus, während wiederum ein Flush bei 20:1 liegt. Weitere Nebenwetten sind noch:

  • Full-House 30:1
  • Straight Flush 50:1
  • Royal Flush 100:1

Die Ante Auszahlungstabelle

Die Summe der Gewinne richtet sich bei dieser Variante stark nach dem entsprechenden Blatt das die Spieler bei einer gewonnen Runde auf der Hand haben. Und nicht wie bei Blackjack oder Roulette, wo die Gewinnmöglichkeiten bereits vorher klar sind. Dabei wird der Gewinn natürlich nicht willkürlich berechnet. So gibt es nicht nur die einfache 1:1 Auszahlung, sondern für stärkere Hände auch höhere Summen. Die Auszahlung richtet sich nach einer festen Regelung, der sogenannten Ante Auszahlungstabelle. Hier wird ausführlich aufgelistet, welche Kartenkombination welche Auszahlung vorsieht. Im nachfolgenden die grundsätzlichen Auszahlungsrichtlinien für die Ante Wette.

  • Royal Flush 100:1
  • Straight Flush 20:1
  • Vier einer Art 10:1
  • Full-House 3:1
  • Flush 2:1
  • Straight weniger als 1:1

Die Wahrscheinlichkeiten

Bei dieser Pokerart gibt es in etwa 1.326 Starthand Kombinationen. Dabei sind sich einige Kombinationen sehr ähnlich, was wiederum die Kombinationen auf reelle 169 verschiedene Kombinationen reduziert. Das bedeutet wiederum, dass die Spieler im wahrsten Sinne des Wortes gute Karten haben, eine Spielrunde für sich zu entscheiden. Dazu kommt noch der Faktor, dass sich der Dealer vor jeder Spielrunde für dieses Qualifizieren muss, was oftmals nicht gelingt. Die Standard Kombinationen unterteilen sich in die folgenden Möglichkeiten:

  • 13 Paare
  • 78 ungleichfarbige Kartenkombinationen
  • 78 gleichfarbige Kartenkombinationen

Die Wahrscheinlichkeit eine Hand mit höherwertigen Kombinationen ist dabei mit 0,45 Prozent um einiges geringer, als beispielsweise 2 niedrige Karten ( 33,79 Prozent), zu bekommen. Hinzu kommt noch der Hausvorteil, der mit etwa 2,5 Prozent jedoch eher gering ausfällt.

Bonusmöglichkeiten bei Casino Hold’em

Beim Spielen dieser Casino Pokervariante haben die Spieler nicht nur die Möglichkeit, das normale Spiel zu spielen, sondern können daneben noch den Spielinternen Casino Hold’em Bonus, also den AA Card-Bonus nutzen. Dieser Stellt auch die Nebenwette dar. So ist es im Idealfall möglich, noch höhere Gewinne zu erziele. Zudem besteht noch die Möglichkeit, einen externen Online Casino Bonus für diese Casino Pokervariante zu nutzen.

Casino Hold’em Strategien

Spieler, welche diese Live Casinovariante von Poker spielen, sollten keinesfalls unvorbereitet in das Game starten. Eine gute Casino Hold’em Strategie kann so manches Blatt zu deinen Gunsten wenden. Deshalb haben wir hier für dich die Strategien zusammengefasst.

Side Bets Strategie

Wie bei vielen Casino Tischspielen, steht auch bei dieser Poker Version im Casino die Möglichkeit zur Verfügung, eine Nebenwette, den bereits erwähnten AA Card-Bonus zu nutzen. Das lohnt sich vor allem dann, wenn bereits ein wenig Erfahrung bei Casino Hold’em Poker besteht. Hat ein Spieler nämlich ein Paar oder gar zwei Asse auf der Hand, gewinnt dieser das aktuelle Spiel. Das gleiche gilt natürlich auch, wenn die Kartenwerte noch höher sind. Durch die Nebenwette steigen zudem auch die Gewinne die dabei erzielt wurden, um die ausliegende Auszahlungstabelle. Die Spieler sollten allerdings wissen, dass der Hausvorteil bei der Nebenwette für das Casino mit 6,26 Prozent höher ist, als wenn ohne die Nebenwette gespielt wird.

Die optimale Strategie

Eine optimale Strategie für das Casino Hold’em zu empfehlen, ist aufgrund des Spiels an sich nicht ganz so einfach. Denn eine echte Konstante gibt es bei dieser Poker Version, anders wie bei Blackjack oder Roulette, nämlich nicht. Grundlegend kann aber gesagt werden, dass die Spieler zu ungefähr 82 Prozent der Zeit raisen, also mitgehen sollten. Folden, aus dem Spiel aussteigen, sollten diese meist nur dann, wenn die Hand zwei ungepaarte Hole Cards aufweist. Besteht nämlich nicht die Chance das sich diese nach austeilen der Gemeinschaftskarten verbessert, wird dieser das Spiel leider verlieren. Deshalb gleich zu Beginn aussteigen, wenn dies der Fall ist. Natürlich erfordert das eine gewisse Übung, dami diese Strategie auch optimal anwendet werden kann.

Spiele Casino Hold’em in den besten Online Casinos

Wenn ihr euch erst einmal mit der Poker Variante im Casino angefreundet und eine gewisse Routine habt, könnt ihr mit dieser Pokervariante gute Gewinne erzielen. Denn hierbei kommt es nicht allein auf das Glück, sondern auch auf das eigene Geschick an. Wenn ihr euch die Regeln von diesem Spiel aneignet, könnt ihr mit ein wenig Übung ordentlich abräumen. Nutzt dafür doch einfach eines der Top 5 Online Casinos, in denen ihr das Casino Hold’em Poker um satte Gewinne spielen könnt.

Score
5
Bonuscode
100% bis zu
1000€
+ 200 Freispiele
Spiele
840+
Mobile
Score
5
Bonuscode
100% bis zu
100€
+ 100 Freispiele
Spiele
1600+
Mobile
Score
5
Bonuscode
200% bis zu
500€
+ 100 Freispiele
Spiele
1300+
Mobile
Score
5
Bonuscode
400% bis zu
740€
+ 30 Freispiele
Spiele
2070+
Mobile
Score
5
Bonuscode
100% bis zu
250€
+ 100 Freispiele
Spiele
2100+
Mobile

Die wichtigsten Fragen im Überblick

Eine Strategie, welche es den Spielern ermöglicht den Hausvorteil des Casinos vollkommen auszuhebeln, ist für keines der vorhandenen Glücksspiele vorhanden. Daher gibt es eine solche Strategie auch nicht beim Casino Hol’em.

Call ist ein Fachbegriff aus der Poker Sprache. Dieser Begriff ist ähnlich wie Raise und bedeutet nichts anderes, als dass ihr mitgeht. Spieler die mitgehen, zahlen den vorhergehenden Einsatz und dann geht’s in die nächste setzrunde oder in die Finale Entscheidung des Spieles.

Beim normalen Spiel ergibt der Royal Flush die höchste Auszahlung mit 100:1. Danach folgt der Straight Flush mit 20:1. Und eine Auszahlung von 10:1 folgt bei einem Vierling.

Da Casino Hold’em kein reguläres Pokerspiel ist, solltet ihr nur 4 von 5 Händen spielen. So verringert ihr eure Verluste und erhöht die eigenen Gewinnchancen. Natürlich solltet ihr bei jeder Hand abwägen, ob sich die Hand zu spielen lohnt.

Nein. Diese Strategien ergeben hier keinen Sinn, da es sich nicht um ein herkömmliches Pokerspiel handelt. Das ist auch der Grund, weshalb es für diese Variante ganz eigene Strategien gibt.

Chancen so gut wie sonst nirgendwo
Online Casinos können euch eine große Auswahl an Live Tischspielen bieten, mit denen es durchaus möglich ist, Geldgewinne zu erzielen. Doch bei keinem anderen Spiel stehen die Chancen so gut, wie beim Casino Hold’em Poker. Die Regeln des Spiels unterscheiden sich zwar etwas von der Texas Variante und dem klassischen Poker, sind jedoch an dieses sowie auch an das bekannte Texas Hold’em angelehnt. Selbst wenn ihr euch noch nicht mit Version auskennen solltest, so sind die Regeln nicht besonders kompliziert und lassen sich schnell erlernen. Mit ein wenig Übung in diesem Spiel, bereitet es euch nicht nur jede Menge Spaß. Denn ihr könnt zudem noch gute Gewinne bei einer Live Partie einfahren.
0/5

Footer Mobile Monster