Wir crushen die Casinos

Roulette Tipps, Tricks & Strategien 2020

Roulette ist eines der beliebtesten Casino Spiele – sowohl im landbasierten Casino weltweit als auch im Online Casino. Das hat verschiedene Hintergründe. Einer ist sicherlich das Flair, der mit diesem Spiel einhergeht. Als klassisches Live Casino Spiel hat Roulette eine lange Casino Geschichte und gehört damit für jeden Casino Spieler, der etwas auf sich hält, auch zum notwendigen Spielerepertorien. In der Folge zeigen wir auf, wie Roulette genau funktioniert und mit welchen Strategien du erfolgreich am Casinotisch bestehen kannst.

Was du zum Thema Roulette wissen solltest

  • Roulette ist ein reines Glücksspiel, das mit Geschicklichkeit nichts zu tun hat
  • Oft spielt Roulette in Online Casinos bei den Bonusbedingungen eine untergeordnete Rolle
  • Unterschiedliche Roulette Versionen kommen mit verschiedenen Hausvorteilen daher
  • Beim Roulette setzt der Spieler auf die Zahlen, auf denen die Kugel zum Liegen kommt
  • Es gibt verschiedene Roulette Varianten, die sich teilweise leicht unterscheiden

Wie genau wird Roulette gespielt?

Roulette ist ein echter Casino Klassiker, der sehr einfach zu erlernen ist. Es gibt zahlreiche verschiedene Wettmöglichkeiten, die der Spieler nutzen kann. Der Croupier fragt vor einem Kugelwurf die Wetten ab. Wenn alle Wetten gesetzt sind, wird der Kessel gedreht. Im Kessel ist die Anordnung der Zahlen immer identisch – Unterschiede gibt es hier nur zwischen den beiden großen Spielvarianten „Europäisches Roulette“ oder „Amerikanisches Roulette“. Das Europäische Roulette wird dabei gern auch als „Französisches Roulette“ bezeichnet.

Haben alle Spieler ihre Einsätze auf dem Spielfeld abgelegt beginnt der Kessel sich zu drehen. Die Kugel wird dabei durch den Kessel geschleudert und kommt irgendwann auf einer zahl zum Liegen. Diese Zahl, oder je nach Wette auch die Farbe, gewinnt die Wette. Im Anschluss werden die Gewinne ausgegeben, neue Einsätze gesetzt und die nächste Runde beginnt.

Der Kessel ist jeweils so angeordnet, dass die Zahlen zwar nicht in nummerischer Reihenfolge daherkommen – aber trotzdem stets eine grade und eine ungerade Zahl nebeneinanderstehen. Einzige Ausnahme bietet der Bereich um die Null herum. Hier finden sich mit 26 und 34 zwei gerade Zahlen nur von der Null unterbrochen. Die Felder sind dabei abwechselnd schwarz und rot.

Roulette ist dabei der Inbegriff des reinen Glücksspiels. Denn der Spieler selbst hat keinerlei Einfluss auf die Kugel oder den Kessel. Nur die eigenen Einsätze können hier kontrolliert werden. Deshalb hat es Roulette tatsächlich auch in die Welt der Sprichworte geschafft. Nicht umsonst spricht man davon, dass jemand „Roulette spielt“, wenn er eine Situation heraufbeschwört, in der er das Glück auf die Probe stellt.

Allerdings gibt es auch beim Roulette Mechanismen und Strategien, mit denen du dafür sorgen kannst, dass deine Verluste minimiert werden.

Roulette Regeln – das gilt es zu beachten

Jedes Roulette Spiel folgt dem gleichen Ablauf. Die Spieler setzen Ihre Einsätze. Der Zeitraum, in dem gesetzt werden darf, beginnen mit der Aussage „Faites voux jeux!“ (Machen Sie Ihr Spiel) vom Croupier. Kurz bevor die Kugel in den Kessel geworfen wird, ertönt ein „Rien ne va Plus“ (Nichts geht mehr). Damit ist die Phase, in der Einsätze gemacht werden dürfen beendet. Danach können keine Wetten mehr platziert werden.

Im Roulette kommt jeder Kessel mit den Zahlen 1 – 36 daher. In manchen Varianten ist dann noch ein Null-Feld eingefügt – in anderen Varianten zwei Null-Felder. Das hat natürlich einen erheblichen Einfluss auf den Hausvorteil und sollte vor dem Spiel beachtet werden.

Es gibt in verschiedenen Online Casinos außerdem noch verschiedene Variationen des bekannten Roulette Spiels. In den wenigsten Fällen ändern sich bei diesen Variationen die Roulette Regeln. Eine Variante ist das Mini Roulette. Hier sind die Regeln tatsächlich anders als in den meisten anderen Varianten. Mini Roulette wird zumeist im Roulette Online Casino angeboten und ist eine Abwandlung, in welcher der Kessel nur mit 13 Roulette Zahlen daherkommt. Das bringt dann natürlich auch andere Wettmöglichkeiten und Wahrscheinlichkeiten mit sich.

In den meisten anderen Fällen sind die Namen eher eine Eigenheit des jeweiligen Casinos. Zuweilen sollen sie – vor allem wenn Roulette online gespielt wird – Eigenarten des Tisches beschreiben. So ist ein VIP Roulette immer ein Hinweis darauf, dass hier die Einsatzmöglichkeiten vergleichsweise hoch sind. Andere Namen, die sich auf die Tisch Limits beziehen sind beispielsweise Online Roulette Varianten mit dem Beinamen Low Stakes. Hierbei handelt es sich um Roulette Spiele mit niedrigen Mindesteinsätzen.

Spielt man beispielsweise im Online Casino das Marvel Roulette, gibt es auch hier noch eine Besonderheit, die viele Spieler anzieht. Über der Null ist hier das Marvel Zeichen. Fällt die Kugel auf die Null wird der Spieler mit einem zusätzlichen Automatenspiel quasi entschädigt. Hier besteht dann wiederum eine Gewinnchance für den Spieler.

So kannst du beim Roulette setzen

Im Roulette bieten sich zahlreiche unterschiedliche Wettmöglichkeiten an, die natürlich jeweils mit anderen Quoten daherkommen. Beim Roulette wird unterschieden zwischen „Innenwetten“ und „Außenwetten“. Bei den Innenwetten handelt es sich um Wetten, die auf einzelne Roulette Zahlen oder auf bestimmte Roulette Zahlen Folgen gemacht werden. Sie werden als Innenwetten bezeichnet, weil sie auf dem Spielfeld im inneren Bereich gesetzt werden.

Die Außenwetten sind zumeist einfache Chancen. Hier sind die Auszahlungsquoten deutlich niedriger – dafür ist hier die Wahrscheinlichkeit eines Gewinns auch teilweise deutlich höher. Außenwetten heißen sie natürlich, weil sie auf dem Roulette Spielplan im äußeren Bereich angeordnet sind.

Als dritten Bereich gibt es hier noch die „Angekündigten Wetten“. Diese decken immer gleich einen ganzen Bereich des Kessels ab und sind eher etwas, für fortgeschrittene Spieler.

In der Folge haben wir die wichtigsten Wetten einmal für euch zusammengefasst:

Innenwetten

  • Straight Up (volle Zahl)– hierbei handelt es sich um die klassische Wette auf eine einzelne zahl. Die Wette gewinnt, wenn genau diese Zahl getroffen wird. Auszahlungsquote liegt bei 35:1.
  • Split Wette– Hierbei handelt es sich um einen Einsatz auf zwei nebeneinanderliegende Zahlen. Der Einsatz muss dabei auf die Mitte zwischen den beiden Feldern gelegt werden. Die Wette gewinnt, wenn eine der beiden Zahlen getroffen wird. Die Quote liegt bei 17:1.
  • Straßenwette– Hier wettet der Spieler auf drei Zahlen, die auf einer horizontalen Linie auf dem Spielfeld zu finden sind. Die Quote liegt bei 11:1.
  • Six Line (sechs Zahlen wette)– Der Spieler wettet auf zwei nebeneinanderliegende horizontale Dreier Linien. Insgesamt setzt er also auf sechs Zahlen. Die Quote liegt hier bei 5:1.
  • Eckwette– bei der Eckwette legt der Spieler den Einsatz auf ein Kreuz in einem Quadrat aus vier Zahlen auf dem Spieltisch. Hierbei handelt es sich um eine Vier-Zahlen Wette. Die Quote liegt bei 8:1.
  • Triowette– Eine Wette auf die Roulette Zahlen 0, 1, 2 oder 0, 2, 3. Diese Wette ist nur beim Europäischen Roulette möglich. Die Quote hier beträgt 11:1.
  • Basketwette– Hierbei handelt es sich um eine Wette auf einer Vier-Zahlen Kombination. Gewettet wird dabei auf die Roulette Zahlen 0, 1, 2, 3. Auch diese Wette ist nur im Europäischen Roulette möglich. Die Quote hier liegt bei 8:1.
  • Top Line Wette– Hier wird auf eine Linie aus fünf Zahlen gewettet. Die Zahlen sind 0, 00, 1, 2, 3. Diese Wette ist nur im Amerikanischen Roulette möglich. Die Quote hier beträgt 6:1.

Zusammenfassend kann man sagen, dass im Roulette Spiel die Innenwetten Wettmöglichkeiten von einer Wette auf eine einzige Roulette Zahl bis hin zu Wetten auf bis zu sechs Roulette Zahlen abdecken. Dabei liegen die Quoten zwischen 5:1 und 35:1.

Außenwetten

Hier werden die Einsätze in den Feldersektionen des Roulette Spiels gelegt, die sich rund um die Zahlenfelder herum befinden. Die Außenwetten sind dabei deutlich weniger lukrativ wie die Innenwetten – allerdings stehen hier die Chancen auch deutlich besser.

  • Rot/Schwarz Wette– Hier wettet der Spieler nicht auf eine Zahl, sondern auf eine Farbe. Der Einsatz wird dabei entweder auf der Farbe Rot oder der Farbe Schwarz platziert. Fällt die Kugel in ein Loch der Farbe, gewinnt die Wette. Die Quote liegt bei 1:1.
  • Gerade/Ungerade Wette– Hier wird der Einsatz auf alle geraden oder alle ungeraden Zahlen festgesetzt. Die Quote beträgt ebenfalls 1:1.
  • Hoch/Nieder Wette– Die Wette wird auf den Nummernkreis „Nieder“, also die Zahlen 1 – 18, oder „Hoch“, also die Zahlen 19 – 36, gesetzt. Auch hier liegt die Quote bei 1:1.
  • Die Dutzend Wette– hier wettet der Spieler auf eine von drei Zahlenreihen, die jeweils aus 12 Roulette Zahlen bestehen. Gesetzt werden kann hier auf die Zahlen 1-12, 13- 24 und 25-36. Die Quote liegt bei 2:1.
  • Kolonnenwette– In der Kolonnenwette wird auf Zahlenkolonnen, die jeweils zwölf Zahlen abdecken, gewettet. Die Quote liegt auch hier bei 2:1.

Fällt die Kugel in Null, gelten die Außenwetten automatisch als verloren. Ausgenommen sind hiervon Roulette Casinos, die La Partage Regel spielen. Diese besagt, dass alle Außenwetten Einsätze im Falle einer Null eingefroren werden und beim nächsten Spiel wieder zum Einsatz kommen. Gewinnt der Spieler dann, erhält er zumindest seinen Einsatz zurück. Verliert er, hat er die Wette endgültig verloren.

Roulette Strategien – so spielst du wirklich erfolgreich

Roulette ist eines der Glücksspiele im Casino, die seit mehr als einem Jahrhundert zu den Klassikern gehören. Entsprechend lange hatte Menschen die Gelegenheit, sich Strategien und Wettmethoden auszudenken, um ihre Gewinne zu erhöhen und das Verlustrisiko zu minimieren. Dabei muss eines im Roulette immer klar sein: Statistisch gesehen, gewinnt immer die Bank. Das bedeutet nicht, dass du als kluger Spieler mit einer ausgefeilten Strategie und einem guten Blick für deine Bankroll nicht in der Lage bist, hier auch Gewinne einzufahren.

Unter dem Strich betrachtet – also wenn man alle Roulette Spiele aller Spieler in einem Casino zusammen genommen beschaut – wird die Bank aber immer einen Gewinn erzielen. Mit einer klugen Strategie hast du allerdings die Möglichkeit, dein Verlustrisiko zu minimieren und an guten Tagen mit einem klaren Gewinn aus der Spielrunde hervorzugehen.

Im klassischen Roulette unterscheidet man dabei zwischen den „echten“ Strategien und den „Wett-Methoden“. Eine solche echte Strategie ist beispielsweise die Kavouras Strategie.

Kavouras Strategie

Die Kavouras Wettstrategie funktioniert, indem du dir drei Wettsequenzen merkst (oder aufschreibst) und diese immer wieder abspielst. Dabei platzierst du jedes Mal die folgenden Wetten:

  • Eine Einheit auf die Basketwette 0, 1, 2, 3
  • Zwei Einheiten auf die Six Line 31, 32, 33, 34, 35, 36
  • Jeweils eine Einheit auf Split Wetten 8+11, 13+14, 15+18, 17+20, 27+30.

In dieser Strategie sind die Wetten sehr gleichmäßig platziert, sodass das Spielpech hier sehr stark ausgebremst wird. Die Einsatzhöhe ist hier den möglichen Gewinnen angepasst und sorgt so dafür, dass ein Gewinn unter dem Strich die Verluste direkt minimiert. Bei dieser Spielart gewinnt und verliert der Spieler im Prinzip selbst gegen sich – im besten Fall in jeder Runde.

Dabei sind die Einsätze so gewählt, dass jeder Gewinn immer unter dem Strich auch profitabel ist. Denn die schlechteste Quote – die Six Line in diesem Fall – kommt mit 5:1 daher. Der Einsatz hier liegt bei 8 Einheiten pro Runde. Im Fall des Gewinns der Six Line (mit zwei Einheiten) werden Zwölf Einheiten ausgezahlt. So können im schlimmsten Fall selbst einige Verlustspiele mit ein paar Gewinnspielen aufgefangen werden.

Die meisten Spieler machen zwischen Strategien und Wettsystemen keinen Unterschied. Die beiden beliebtesten Wettsysteme, die auch als Roulette Strategien bezeichnet werden, sind die Martingale Strategie und die Paroli Strategie. Diese beiden sind folgendermaßen aufgebaut:

Martingale Strategie

Martingale ist eine Spielstrategie, die festlegt, wie du deine Einsätze managest. Hier geht es in erster Linie darum, Verluste am Ende des Tages so weit wie möglich reduziert zu haben und so eine stabile und beständige Bankroll zu behalten. Je nachdem, welche Wette du mit Martingale spielst, kann diese Strategie auch erhebliche Gewinne einfahren. Sie ist allerdings nicht für Risikowetten bzw. für solche Wetten, die eine sehr geringe Gewinnwahrscheinlichkeit haben, geeignet. Denn wer Martingale bei einer Wette einsetzt, die über einen längeren Zeitraum nicht gewinnt, kann schnell eine Menge Geld verlieren.

Im Endeffekt ist die Strategie schnell erklärt. Hier wird der Einsatz nach jedem verlorenen Spiel verdoppelt. So lange, bis ein Spiel gewonnen wurde. Der Gesamtgewinn spielt alle vorher gemachten Verluste wieder ein uns so kommt der Spieler in Theorie ohne Verluste aus dem Spiel heraus. Das funktioniert allerdings nur, wenn auch wirklich zum Ende ein Gewinn erzielt wird. An einem Tag, an dem die gewählte Wette einfach nicht gewinnt, kann Martingale auch zu Verlusten führen.

Die sinnvollsten Wetten für Martingale sind diejenigen, die mit einer vergleichsweise hohen Wahrscheinlichkeit und dabei mit einer recht niedrigen Quote daherkommen. Das heißt, dass vor allem die Außenwetten perfekt für die Martingale Strategie geeignet sind. Sie kann allerdings auch mit Innenwetten funktionieren. Hier einmal ein Beispiel für die Martingale Strategie:

Der Spieler setzt 1 Einheit auf Rot. Nachdem Schwarz geworfen wurde, setzt der Spieler 2 Einheiten auf Rot. Nun fällt die Null. Der Spieler setzt jetzt 4 Einheiten auf Rot. Noch einmal fällt die Kugel auf Schwarz. Erst als der Spieler 8 Einheiten auf Rot setzt, fällt die Kugel wirklich auf Rot. Eingesetzt wurden bisher 15 Einheiten – die Gesamtauszahlung liegt bei 16 Einheiten. So sind alle Verluste eingespielt und es ist sogar ein kleiner Gewinn dabei. Das funktioniert bereits bei Wetten mit der kleinsten Quote. Bei größeren Quoten können die Verluste natürlich auch höher ausfallen – dafür sind die Gewinne in diesen Fällen auch deutlich höher.

Die Paroli Strategie

Paroli ist das genaue Gegenteil. Hier wird bei einem Gewinn erhöht. Wenn ein erfahrener Spieler Paroli mit einem Satz beschreiben sollte, würden die meisten sagen, dass der Spieler mit dem Geld der Bank gegen die Bank spielt. Das trifft es auch ziemlich gut.

Denn im Paroli System setzt der Spieler einen Starteinsatz. Im Fall eines Gewinns bleibt der Einsatz und der Gewinn auf dem Tisch und das Gesamtpaket wird erneut gesetzt. Nach einem zweiten Sieg erfolgt ein Einsatz des Gesamteinsatzes und des Gesamtgewinns. Spätestens nach drei Wetten sollte man den Gewinn vom Tisch nehmen und wieder bei einem kleinen Einsatz anfangen. Manche Spieler versuchen mit dieser Methode eine möglichst lange Glückssträhne auszunutzen. Das Problem dabei ist natürlich, dass mit jedem Spiel der mögliche Verlust extrem ansteigt.

Wer mit Paroli in einem der ersten Spiele einen guten Gewinn einfährt, kann aus diesem den restlichen Abend das Spiel mit Martingale zur Gänze finanzieren und muss seine Bankroll überhaupt nicht mehr angehen.

So sieht der Hausvorteil im Roulette aus

Wie in jedem Glücksspiel hat auch im Roulette das Roulette Casino – egal ob Roulette Online gespielt wird oder in einem landbasierten Casino – einen Hausvorteil. Dieser ist auch notwendig, damit das Casino überleben kann, denn auch ein Casino ist ein Dienstleister, der Geld verdienen will und muss. Im Roulette wird zwischen zwei Varianten mit unterschiedlichen Hausvorteilen unterschieden.

Das Europäische Roulette

Im Europäischen Roulette gibt es nur ein Feld mit einer 0. Dieses Feld ist der Grund für den Hausvorteil, denn alle Quoten errechnen sich nach der Zahl 36 – dabei hat der Kessel 37 Felder. Das führt im Europäischen Roulette zu einem Hausvorteil von 1/37, als von 2,7 Prozent

Das Amerikanische Roulette

Diese Roulette Variante kommt mit zwei grünen Feldern daher (0, 00). Dadurch wird der Hausvorteil natürlich direkt deutlich erhöht, denn hier sind zwei Felder aus der Gewinnberechnung ausgenommen. Der Hausvorteil liegt dabei bei 5,8 Prozent.

Damit ist das Europäische Roulette die Variante, die dem Spieler eine deutlich höhere Gewinnchance einräumt.

Generell kommt Roulette mit einem sehr niedrigen Hausvorteil daher, was dem Spiel insgesamt den Ruf eines sehr fairen Glücksspiels eingebracht hat.

Jetzt das beste Roulette Online Casino finden und direkt spielen

Deutschlandweit warten zahlreiche Online Casinos darauf, dich mit ihren Roulette Tischen zu überzeugen. Wir haben hier einmal die fünf besten Anbieter zusammengefasst. Schau dich in Ruhe um und suche das Roulette Online Casino aus, dass perfekt zu dir passt. Hier kannst du Roulette Gewinne einfahren und dich in den verschiedenen Roulette Strategien üben.

Score
5
Bonuscode
100% bis zu
1000€
+ 200 Freispiele
Spiele
840+
Mobile
Score
5
Bonuscode
100% bis zu
100€
+ 100 Freispiele
Spiele
1600+
Mobile
Score
5
Bonuscode
200% bis zu
500€
+ 100 Freispiele
Spiele
1300+
Mobile
Score
5
Bonuscode
400% bis zu
740€
+ 30 Freispiele
Spiele
2070+
Mobile
Score
5
Bonuscode
100% bis zu
250€
+ 100 Freispiele
Spiele
2100+
Mobile

Top 5 Fragen unserer Casino Crusher

Roulette ist ein Spiel, das einen großen Glamourfaktor hat. Dazu kommt, dass es hier zahlreiche Strategien und Systeme gibt, nach denen man spielen kann und mit denen die durchaus gute Gewinne erzielen kannst.

Mittlerweile bietet eigentlich jedes Online Casino [Online Casino] auch verschiedene Roulette Tische an. Dabei wird unterschieden zwischen verschiedenen Mindesteinsätzen und Tischlimits nach oben. Generell ist Online Roulette heute eines der erfolgreichsten Online Glücksspiele überhaupt.

Viele Online Casinos setzen bei der Umsetzung des Online Casino Bonus [Online Casino Bonus] in erster Linie auf Slots. Das kann dazu führen, dass du trotz hoher Einsätze im Roulette deinen Casino Bonus nicht freispielen kannst. Deshalb ist es wichtig vor der Auswahl des richtigen Roulette Casinos darauf zu achten, wie genau die Bonusbedingungen aussehen.

Viele Online Casinos bieten Roulette zusammen mit zahlreichen anderen Spielen auch als Testversion – also als Spiel mit Spielgeld – an. Das ist eine gute Möglichkeit, um erste Erfahrungen im Roulette zu sammeln. Auf Dauer fehlt hier jedoch der Nervenkitzel, den das klassische Glücksspiel nun einmal mit sich bringt. Deshalb steigen die meisten Spieler irgendwann auf das Echtgeldspiel um.

In den meisten Online Casinos gibt es verschiedene Arten der Einzahlung. Wenn man Roulette Online mit PayPal Einzahlung spielen möchte, muss man sich allerdings auf die Suche nach einem PayPal Casino machen, denn nicht alle Online Casinos akzeptieren PayPal als Zahlungsmethode.

Roulette ist nicht umsonst eines der beliebtesten Online Casino Spiele
Es gibt ein erfolgreicheres Spiel im Online Casino Deutschland als das klassische Online Roulette. Kein Wunder, denn wer sich einmal in dieses Spiel verliebt hat, wird so schnell nicht wieder von dem Spaß am Spiel loskommen. Wichtig ist es dabei, die eigene Bankroll im Auge zu behalten und mit Augenmaß zu wetten und zu spielen.
0/5

Footer Mobile Monster