Author-Avatar
Redakteur:
Christian König
Letzte Aktualisierung:
20. Mai 2022
Approved
Author
Dieser Redakteur wurde umfangreich geprüft durch Experten von CrushingCasinos bevor er in die Redaktion aufgenommen wurde, um eine hohe inhaltliche Qualität sicherzustellen.
Werdegang:
 
Christian ist das neue Gesicht im Team von CrushingCasinos und stieß erst 2018 dazu. Bis dahin war er auf Twitch aktiv als Streamer im Bereich Videospiele und Slots tätig. Nachdem er das Geschäft verstanden und ein Praktikum bei einem Glücksspiel-Unternehmen verbrachte, machte er sich selbständig und fing an als Online-Redakteur für verschiedene Seiten zu arbeiten. Als Casino Crusher ist er hier nun fester Bestandteil.
Christian ist das neue Gesicht im Team von CrushingCasinos und stieß erst 2018 dazu. Bis dahin war er auf Twitch aktiv als Streamer im Bereich Videospiele und Slots tätig. Nachdem er das Geschäft verstanden und ein Praktikum bei einem Glücksspiel-Unternehmen verbrachte, machte er sich selbständig und fing an als Online-Redakteur für verschiedene Seiten zu arbeiten. Als Casino Crusher ist er hier nun fester Bestandteil.
Wir crushen die Casinos

Twitch Streamer äußert Kritik am Glücksspiel

Mobile Casinos auf dem Laptop

Sicherlich wird jedem Gamer der Name „Unge“ ein Begriff sein. Der 31jährige sprach zuletzt in einem seiner Streams über ein Angebot aus der Online Glücksspielbranche. Satte fünf Millionen Euro wurden Simon Wiefels für eine Werbung eines Casinos angeboten. Warum der Streamer dieses Angebot ablehnte und was er von Casinos und Co. hält, schauen wir uns nun an.

Fünf Millionen Euro Deal abgelehnt

Der deutsche Twitch Streamer „Unge“ distanziert sich in seinen Streams klar vom Online Glücksspiel in einer Online Spielhalle oder einem Wettportal. Eine Kooperation, die dem 31jährigen eine satte Summe von fünf Millionen Euro eingebracht hätte, wurde abgelehnt. Zudem spart der Streamer nicht an Kritik im Umgang mit dem sensiblen Thema und kritisiert andere Twitch-Streamer.

Sicherlich werden Twitch Zuschauer bereits gemerkt haben, dass Online Casinos die Plattform auch gerne als Werbefläche nutzen, um neue Kunden gewinnen zu können. Seit der Legalisierung des deutschen Marktes stoßen immer mehr Streamer auf die neue Einnahmequelle, die unglaubliche Summen hervorbringen kann. Auch Casinoportale werden immer aktiver.

Der Content Creator habe sehe in dieser Branche jedoch keinerlei Sinn, da er für einen glücksspielfreien Inhalt steht. Ebenfalls erklärte Unge, dass nahezu jeder Streamer mit etwas Reichweite inzwischen ein Angebot der Casinobranche vorliegen habe.

Unglaubliche Summen werden ausgegeben

An Kritik sparte der Content Creator ebenfalls nicht und teilte gegen zwei seiner Kollegen aus. Die Twitch-Akteure Kevin „OrangeMorange“ Bongers und Theo „Scurrows“ Bottländer haben aufgrund der unglaublichen Angebote inzwischen zu Casinoinhalt gegriffen.

Der Streamer, welcher wie seine Kollegen inzwischen auf Madeira lebt, gehe stark davon aus, dass beiden millionenschwere Deals angeboten wurden. Die Summe von 500.000,00 Euro bis hin zu einer Million Euro könne er abschätzen, da er ähnliche Angebote erhielt.

In der Vergangenheit habe es eine Anfrage bezüglich Casinowerbung gegeben, die ihm eine Summe von fünf Millionen Euro eingebracht habe. Des Weiteren sprach Unge auch über Marcel „MontanaBlack“ Eris. Dieser habe in Gesprächen erwähnt, dass er sogar zweistellige Millionensummen angeboten bekommen habe, um für eine Online Spielothek zu werben.

Harte Worte an alle Twitch Casino Streamer

In seinem Stream sprach Unge genau das aus, was viele Zuschauer ebenfalls denken. Der 31jährige Content Creator äußerte sich wie folgt: „Wenn du privat Casino spielst, okay, deine Sache. Wenn du privat Heroin in deine Arme spritzt, ist es deine Sache. Wenn du dich privat dich komplett mit Vodka zuschießt, bis zur Bewusstlosigkeit (…), das ist deine Sache. Aber wenn du solche Drogen und Süchte promotest für deine Zuschauer und deine Fans, halte ich das einfach für sehr gefährlich. (…) Das ist alles für mich eine gefährliche Nummer, weil du auch junge Menschen damit erreichst, die da nicht erreicht werden sollten.“

Vor allem junge Menschen seien ihm wichtig und tummeln sich auf der Plattform. Diese lassen sich laut seiner Aussage schneller für ein solches Thema begeistern und können so schnell auf die schiefe Bahn geraten.

Ebenfalls erklärte Unge, dass die Casinobetreiber das Konto der Spieler auffüllen, um so eine möglichst große Begeisterung bei den Zuschauern auslösen zu können, sofern ein Streamer denn einen hohen Gewinn mit dem „Spielgeld“ erziele.

Kein Platz für Glücksspiel bei Unge

In seiner Übertragung richtete der Streamer weitere Worte an seine Community. So könne er nur jedem Zuschauer raten, dass er sich vom Online Glücksspiel fernhalte. Einzig und allein aufgrund fehlender Unterstützung der Casinowerbenden könne in Zukunft vermieden werden, dass solche Deals weiterhin zu neuen Spielsüchtigen, führe.

Verwandte Artikel

Section Background

Casino Stream mit Drake: Rapper verschenkt 35 Bitcoins während der Übertragung

Mit dem Namen „Drake“ wird sicherlich jeder Leser etwas anfangen können. Der kanadische Rapper präsentierte sich am Wochenende als Partner des Casinos „Stake“ und übertrug eine Casino-Session. Der Rapper, mit bürgerlichem Namen Aubrey Drake Graham, verschenkte während des Streams insgesamt 1 Mio. US-Dollar an seine Zuschauer. Der Casino-Stream von Drake im Detail Drake ist ein […]
Read More
Section Background

PayPal-Phishing-Mails mit Glücksspiel-Masche sorgen für Ärger

Erneut müssen sich PayPal Nutzer einer betrügerischen Masche auseinandersetzen, die im Zusammenhang mit dem Glücksspiel steht. Aktuell ist eine gefährliche Mail im Umlauf, die zur sofortigen Handlung durch den Nutzer auffordert. Der Spiegel berichtete bereits über dieses Ärgernis, welches für Betroffene schnell zu einer teuren Angelegenheit werden kann. Eine altbekannte Masche: Eingeschränktes PayPal Konto soll […]
Read More
Section Background

William Hill setzt sein Glücksspielangebot in Lettland fort

Bereits vor einigen Wochen haben wir über die Übernahme des Glücksspielriesen „William Hill“ durch die 888Sport Holdings PLC berichtet. Nun setzt das britische Unternehmen sein Glücksspielangebot fort und will den Markt in Lettland erobern. Sportwetten und Casino in Lettland Sowohl der Sportwetten Bereich als auch die Online Casino Branche sollen durch William Hill in Lettland […]
Read More
Section Background

Belgien plant Werbeverbot für Glücksspiele

In unserem Nachbarland Belgien, plant der liberale Justizminister Vincent Van Quickenborne, ein Verbot für Werbung der Glücksspielbranche. In der vergangenen Woche wurde ein Gesetzesentwurf eingereicht, der die Werbung von Casinos, Pokerportalen und Sportwettenanbietern verbieten soll. Unter anderem sollen die Anbieter nicht mehr in TV, Radio und Printmedien auftauchen. Unterstützung von gleich mehrere Seiten Das geplante […]
Read More
Section Background

William Hill gehört bald zur 888 Holdings PLC

Vor wenigen Tagen kamen die Aktionäre der 888 Holdings PLC zusammen, um über den Kauf des bekannten Sportwettenanbieters William Hill und dessen Geschäft abzustimmen. Auf der außerordentlichen Hauptversammlung war die Übernahme des britischen Konzerns der wichtigste Punkt und wurde beschlossen. Ein einstimmiges Ergebnis führt zum Zusammenschluss Die Abstimmung der Hauptversammlung ergab, dass 99,73% aller Aktionäre […]
Read More
Section Background

Glücksspiel-Angebote auf dem Schwarzmarkt: Großbritannien hat ein Glücksspiel-Problem

Erst vor kurzem hatten wir Großbritannien noch in hohen Tönen gelobt, da eine Glücksspiel-Sperre für Open-Banking-Zahlungen eingeführt worden. Nun geht es in die nächste Runde, da das britischen Branchenportals „Racing Post“ auf Probleme mit dem Schwarzmarkt aufmerksam machte. Nicht lizensierte Casinos sind in Großbritannien sehr gefragt Großbritannien gilt als eine der Länder, welches besonders strenge […]
Read More
Section Background

Es ist vollbracht: Erste deutsche Casino Lizenz vergeben

Was lange währt, wird endlich gut – ein Sprichwort, welches sicherlich auch auf die Lizenzvergabe des deutschen Staates zutrifft. Anfang Mai wurde die erste deutsche Glücksspiellizenz vergeben. Folgen nach dem Startschuss nun weitere Casinos und die Auswahl der in Deutschland verfügbaren Casinos steigt an? Gauselmann-Tochter Mernov erhält erste deutsche Casino Lizenz Bereits seit letztem Jahr […]
Read More
Section Background

Frankreich: Glücksspiel-Behörde meldet bessere Geldwäsche-Prävention

Online Casinos aus allen Ländern müssen sich an die Regularien des Staates halten, welcher die Geldwäsche-Prävention vorsieht. In Frankreich vermeldete die Glücksspielbehörde nun einen Erfolg, da Anbieter sich an die Vorschriften halten und so gegen Geldwäsche vorgehen. Geldwäsche in Frankreich stark zurückgegangen Die französische Glücksspielbehörde Autorité Nationale des Jeux (ANJ) hat mit Hilfe von Aktionsplänen […]
Read More
Section Background

Klarna führt in Großbritannien Glücksspiel-Sperre für Open-Bank-Zahlung ein

Auch hierzulande ist der Zahlungsdienstleister „Klarna“ sicherlich zahlreichen Menschen bekannt. In Großbritannien wurde seitens des Anbieters nun eine Glücksspiel-Sperre für Open-Bank-Zahlungen eingerichtet. Wie genau diese funktioniert und ob ein solches Feature auch in Deutschland sinnvoll wäre, wollen wir uns nun gemeinsam ansehen. SOFORT mit erster freiwilliger Sperre in Großbritannien Das Tochterunternehmen „SOFORT“ bietet bereits seit […]
Read More
Vorheriges Beitragsbild
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Nächstes Beitragsbild
100%
bis zu
500€
+ 200 Freispiele
 
18+ / AGB gelten
Footer Mobile Monster